Sommerfest 2018 am Institut für Theaterwissenschaft

Die FSI lädt alle Institutsangehörigen zum TheFiMuTa-SOMMERFEST am Mittwoch den 18.7.2018 ab 16 Uhr. Neben den für den Hörsaal geplanten Programmpunkten wird (auch vegan) gegrillt, außerdem gibt es ein Buffett (gegen Spende, wer dafür was backen oder kochen kann schreibt gerne an CafeOrga[ät]lists.fu-berlin.de, Kosten für Zutaten werden nach Absprache vom Café erstattet).

*17 Uhr Filmscreening – Weltpremiere von
WILLKOMMEN & ABSCHIED (Freie Filmwerkstatt FU 2018, 15 min)

*17.30 Uhr – Buchpräsentation des Seminars
Paratexte des Films (WiSe 17/18 bei Linda Waack)

*18–20.30 Uhr – Warum nicht Marx – Abschlussvortrag:
Marx’ Affirmation (Jan Voelker, UdK)

*Im Anschluss – Open Stage

(Ggf. auch spontane) Anmeldung von Beiträgen aller Art zur Open Stage über Richard Hauffe-Ahmels (gibt sich im Hörsaal zu erkennen), oder per handschriftlicher Selbst-Ankündigung im dafür vorgesehenen linierten Feld auf dem Plakat, das auf der Pinnwand im Café hängt (vgl. auch FB-Veranstaltung).

~

Plakat_3_web-800px

Advertisements

Bestreiktes Foyer und weitgereiste Gäste: SW 11 am Institut

Neben der Belebung des Foyers im Zuge der vierten Streikwoche der studierenden Mitarbeitenden bieten weitere öffentliche Veranstaltungen Anregung und Raum zur Diskussion. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Montag, 25.6., 18 Uhr 15 (Seminarraum 3):
Staging Sedition, or the Politics of Guerilla Equivocation
Prof. Dr. James M. Harding (Theatre and Performance Studies, University of Maryland) zu Besuch im Seminar „Populismen inszenieren“ auf Einladung von Prof. Dr. Evelyn Annuß.

Dienstag, 26.6., 16 Uhr (Hörsaal):
»Usefulness of Useless Knowledge« – Zur Kritik der neoliberalen Universität
Prof. Dr. Kati Röttger (Institut für Theaterwissenschaft, Universität Amsterdam) zu Besuch auf Einladung von Prof. Dr. Jan Lazardzig).

Mittwoch, 27.6., 18 Uhr 15 (Hörsaal):
Fetisch – Ware – Arbeit. Farocki/Ehrmanns Arbeit EINE EINSTELLUNG ZUR ARBEIT 
Vortrag von Prof. Dr. Gertrud Koch (FU Berlin) im Rahmen der Vorlesungs- und Diskussionsreihe Warum nicht Marx?“ (Gesamtprogramm auf pae-net.com).

European Border Policy – A Search and Rescue Perspective from the Mediterranean Sea: Jan Schill zu Gast im Seminar „Flüchten und Auftreten“

Vortrag am Dienstag, 8. Mai 2018, 20 Uhr im Hörsaal

Die Veranstaltung wird vom MA-Seminar „Flüchten und Auftreten“ (Prof. Evelyn Annuß, Theaterwissenschaft) in Kooperation mit Sabine Schülting (Anglistik) und der FSI organisiert und richtet sich vor allem an Studierende. Das Café wird bereits ab 18 Uhr geöffnet sein.

Sea-Watch e.V. ist ein gemeinnütziger Verein der zivile Seenotrettungsmissionen im Mittelmeer organisiert und für legale Fluchtrouten und die Bekämpfung von Fluchtursachen eintritt. Jan Schill studiert Medizin in Berlin und war 2017 und 2018 als Einsatzleiter tätig. 

Auf Euer/Ihr kommen freuen sich das Seminar „Flüchten und Auftreten“,
Evelyn Annuß, Sabine Schülting und die Fachschaftsinitiative TheFiMu

SEMESTERAUSKLANG vom 12. bis zum 14. Februar 2018

Liebe Kommiliton*innen und Dozierende der Theater-, Film-, Musik- und Tanzwissenschaft,

ein ereignisreiches Semester neigt sich dem Ende.. doch bevor für viele von uns die Stillarbeits- und Vereinzelungsphase in den Bibliotheken dieser Stadt beginnt möchten wir das Semester gerne zusammen mit spannendem Programm ausklingen lassen!

Auf Euer und Ihr zahlreiches Kommen freuen sich
die FSI-Kerngruppe WiSe 2017/18 und das Café-Kollektiv
gemeinsam mit Evelyn Annuß, Jan Lazardzig, Sabine Nessel und Matthias Warstat

MONTAG, 12.2. 

18 Uhr – FSI–Buffet (Café)
Buffet-Spenden von eifrigen Back- und Kochexpert*innen werden noch gesucht – Kosten für Back-/Kochzutaten werden (nach Absprache auch in Vorleistung) vom Café übernommen, hierzu bitte kurze Mail senden an: CafeOrga[ät]lists.fu-berlin.de. 

20 Uhr – Filmgespräch (Hörsaal)
Gastprofessorin Evelyn Annuß und Filmemacherin/Filmwissenschaftlerin Sascha Just zeigen und diskutieren den 30-minütigen Film BIG CHIEF – INDIANS GOT THAT FIRE (USA 2014/15).

Im Anschluß
Gemütliches Beisammensein im Café (bis 23 Uhr).

Chief-DarrylMontana1_red_Klein

BIG CHIEF – INDIANS GOT THAT FIRE (USA 2014/15) Abbildung © Sascha Just

DIENSTAG, 13.2. 

16–18 Uhr – Podiumsgespräch (Hörsaal)

Zum Abschluss der Ringvorlesung „Tiere, Maschinen und andere Menschen“ hat das Professor*innen-Dreigestirn (Jan Lazardzig, Sabine Nessel und Matthias Warstat) die Lyrikerin Monika Rinck, den Bühnenbildner/Regisseur Herbert Fritsch und den Regisseur Jörg-Lukas Mattaei zum Gespräch über „Kunst und Idiotie“ geladen. 

Im Anschluß – Ausklang im Café (bis ca. 20 Uhr). 

MITTWOCH, 14.2.

18 Uhr – „Was ich noch gerne zeigen wollte…“ Offene Sichtung im Hörsaal
Das BA-Tutorium Filmwissenschaft und die Freie Filmwerkstatt FU laden zur offenen Sichtung. Kurze Eigenproduktionen aller Art sind herzlich willkommen und können spontan mitgebracht/gezeigt/aufgeführt werden.

Das Café bleibt bis 21 Uhr geöffnet. 

FIlmwerkstattLogoKlein

TVStud: Zentraler Warnstreiktag 25. Januar 2018

9.30 Uhr: FU-Streikversammlung Mensafoyer (Silberlaube)

11.30 Uhr: Gemeinsamer Aufbruch zur Kundgebung (ab Silberlaube)

13.30 – 15.30 Uhr: Streik-Demo für faire Löhne: Olof-Palme-Platz (Zentrale Kundgebung, Eintrag in Streiklisten der Gewerkschaften, vgl. FB-Veranstaltung)

Informationen: tvstud.berlin

Vorlagen für Beschwerden wegen ausgefallener Sichtungen/Beratung/verkürzter Bibliotheksöffnungszeiten: 
tvstud.berlin/dampf

Solidaritätsbekundung: tvstud.berlin/solidaritaet